VW Camper California mieten

ᑕ❶ᑐ VW Camper „California“ mieten: Top 5 Anbieter (2022)

Home » ᑕ❶ᑐ VW Camper „California“ mieten: Top 5 Anbieter (2022)

Ein Kult-Camper fährt zeitlos und ohne Zeitdruck durch die Jahrzehnte: Die California Camper von VW sind der Inbegriff der Landstraßen-Freiheit. Wo es die verschiedenen Generationen zu mieten gibt, erfährst Du hier.

Titelfoto: David Brück

Top 5 VW California Vermieter im Vergleich

Top-Zufriedenheit
1

CamperBoys

9,5 Kundenzufriedenheit
9,0 Inkl.-Leistungen
8,5 Versicherung
9,0 Fahrzeuge
9,0 Stornierung
7,5 Preise
Online-Buchung
Mehr Informationen +
8,8
Mit dem Gutscheincode sparst Du 50 Euro auf die Campermiete bei CamperBoys. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
2
VW California Camper mieten mit dem Anbieter FreewayCamper

FreewayCamper

9,0 Kundenzufriedenheit
8,5 Inkl.-Leistungen
7,5 Versicherung
9,5 Fahrzeuge
9,0 Stornierung
8,5 Preise
Online-Buchung
Mehr Informationen +
8,7
Gutscheincode gültig für Reisen mit Start in Deutschland bis zum 31.12.2022. Einlösbar bis zum 31.08.2022 über freeway-camper.com. Nur ein Code pro Buchung. Gilt nicht für Campingplätze und Partnerfahrzeuge. Es gelten die AGB der FWC – FreewayCamper GmbH. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Portugal
3

Siesta Campers

9,5 Kundenzufriedenheit
9,0 Inkl.-Leistungen
7,0 Versicherung
8,5 Fahrzeuge
9,0 Stornierung
8,0 Preise
Online-Buchung
Mehr Informationen +
8,5
4
VW California Camper mieten mit dem Hamburger Vermieter Ahoi Bullis

Ahoi Bullis

9,5 Kundenzufriedenheit
9,5 Inkl.-Leistungen
7,5 Versicherung
7,5 Fahrzeuge
8,5 Stornierung
7,5 Preise
Online-Buchung
Mehr Informationen +
8,5
5

Roadsurfer

9,0 Kundenzufriedenheit
8,0 Inkl.-Leistungen
8,0 Versicherung
9,5 Fahrzeuge
8,5 Stornierung
7,0 Preise
Online-Buchung
Mehr Informationen +
8,3

VW California mieten in Europa: Die Stationen

grün: Empfehlungen
blau: Weitere Stationen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Der VW California Camper ist das erfolgreichste deutsche Campingmobil. Kein Wunder also, dass sich viele Vermieter auf genau diese Modellreihe spezialisiert haben.

Denn der California von VW verkauft sich nicht nur gut, er ist auch ein super Einsteigermobil für alle Neu-Womobilistas:

Inbegriff der Flexibilität
Sehr hoher Fahrkomfort (Wie ein PKW ist nicht gelogen)
VW Mobilitätsgarantie
Für bis zu 5 (Beach) oder 4 (Ocean) Reisende
Unterwegs mit einem VW California von Freeway Camper
Mit einem California von Freeway am Ziel angekommen. / Luca Brück für milchplus.de

Einige Cali Mieter versuchen auch herauszufinden, ob der Campingbus etwas für länger sein könnte. Für so eine Testmiete lohnt es sich, die Ausstattungsliste des Fahrzeugs genau zu checken, denn die Details beeinflussen den Kaufpreis nachher enorm.

Alternativ ist für viele auch eine Langzeitmiete eine Überlegung, fast alle California Vermieter haben dafür Rabatte oder spezielle Optionen.

Die beste Wahl für die California Miete sind Spezialisten wie die CamperBoys oder kleine Vermietungen, die nur auf den VW Camper setzen.

Weitere gute VW California Vermieter

Cali-Camper 60+ Stationen

Mischung aus Finanzierer, Vermieter, Franchisenehmer. Das Geschäftsmodell ist etwas unübersichtlich, dafür gibt’s ne Menge Calis, wie der Name richtig andeutet.
ab ca. 67 €
PaulCamper im Test: Das Logo

PaulCamper Plattform

Die führende Plattform für die private Camper-Miete. Selbstverständlich finden sich auch viele California Camper unter den über 7000 Campern.
ab ca. 90 €

Hannes Camper 6 Stationen

Sehr guter Kastenwagen-Vermieter, hat relativ neu auch einige VW California Camper in der Flotte. Beliebt weil gut und fair.
ab ca. 95 €
Camper mieten München: Der Anbieter LionCamper

LionCamper München

Sehr gute lokale Vermietung, California Beach & Ocean. Kompensiert CO2 und hat einen Hol- und Bringeservice
ab ca. 65 €
VW Bus mieten

Shaka Camper Frankfurt Main

Hangloose! schreit alles auf der Shaka-Seite. Die betont lässige Vermietung hat nur den VW California Coast im Programm
ab ca. 75 €
Camper mieten Freiburg: Der Vermieter ADAC

ADAC Ganz Europa

Auch über den ADAC kann man an einen VW Bus kommen – allerdings gar nicht so einfach. Und viele Vorteile hat die Miete auch nicht, meist vermittelt der ADAC nur. Die günstigen Minivan-Clubmobile des ADAC sind meist Ford Transits.
ab ca. 80 €
VW California Camper mieten: Der Anbieter Rent a Bulli aus Berlin

Rent a Bulli Berlin

Neben den Calis Coast und Ocean hat Rent a Bulli auch die Klassiker T3 California Camper mit Westfalia Ausbau in der Flotte. Gute Mietkonditionen, gute Versicherungsoptionen.
ab ca. € 79

Bulliherz Hannover

Was wäre Hannover ohne eine eigene VW-California-Vermietung. Als Profi-Partner und Cali-Spezialist eine gute Anlaufstelle für deinen Urlaub im VW Camper.
ab ca. 99 €
10
VW Cali Camper mieten: Das Cali Zentrum am Bodensee

California Zentrum Bodensee Engen (Aach)

Camping Geschäft und Fzg. Händler mit kleiner California Vermietung. Vgl. günstig, 250 Km/Tag, gute Versicherung inkl.
ab ca. 75 €
10

Auto Bierschneider 20+ in bayern u. BW

California Bullis und der Caddy California. Die Autohausgruppe Bierschneider hat auch eine Camper-Vermietung für VW Camper.
ab ca. 75 €

VW California Camper privat mieten

So etwas wie eine echte private Miete gibt es nicht: Die Vermietung ist per se gewerblich und muss oft angemeldet werden. In jedem Fall braucht man eine Selbstfahrervermietversicherung.

Wenn Du einen Cali über eine Kleinanzeigen Seite findest, überprüfe die entsprechende Eintragung im Fzg. Schein.

Ansonsten spricht wenig gegen eine „private“ Miete. Vorteile sind die oft gute Camping-Ausstattung und evtl. die Verfügbarkeit. Vor allem erhofft man sich natürlich einen günstigeren Preis.

Tatsächlich geben sich die Preise auf Portalen wie PaulCamper oder Yescapa aber nicht viel zu professionellen Vermietern. Daran sind vor allem die Kosten für Versicherung und Provsionen schuld.

Warum ist der VW California eigentlich so beliebt?

Die Camper von VW sind eine ewige Konstante auf deutschen Straßen. Für die Zukunft soll der Elektro Bulli ID Buzz dieses Standing sichern.

Es lohnt aber auch ein Blick zurück: Die Anfänge liegen in den 50er Jahren, seitdem rollen VW Busse vom Band. Und einige der originalen Bullis gibt es auch immer noch zu mieten.

Wenn Du so einen Nostalgie-Bulli suchst, solltest du unseren Text zum Bulli mieten lesen. Auch T3 Vermieter findest Du dort.

Der ursprüngliche Bulli war vor allem neu: Mit ihm konnten ganze Familien in den Urlaub juckeln, man konnte darin schlafen und kochen. Und er sah dabei zum Knuddeln niedlich aus.

Im Schlepptau des Bullis wurde in den 50ern auch die Ausbau-Firma Westfalia gegründet. Und der Partnerschaft mit diesem Unternehmen haben wir den California zu verdanken. 1988 wurde der erste California Camper (auf Basis eines T3) von VW und Westfalia auf dem Caravan Salon in Essen vorgestellt.

Dabei ist das neue Modell gar nicht so neu – es ist eng an die Modellreihe Joker von Westfalia angelehnt, die der Hersteller schon eine Weile für den T3 anbietet.

Auch die Calis für den T4 und T5 entstehen in Zusammenarbeit mit Westfalia. Erst danach trennen sich die Wege (heute baut Westfalia zum Beispiel den Konkurrenten Marco Polo von Mercedes mit).

Alle Modelle erreichten oft ein für Autos biblisches Alter und auch heute sieht man noch viele T3 auf den Straßen, mittlerweile oft mit H-Kennzeichen.

Das aktuelle Modell, den VW T6.1 baut VW selbst zu seinen Campern aus: Beach, Coast und Ocean. Die Unterschiede schauen wir uns im Absatz zu den California Modellen genauer an.

VW Camper California mieten: Der Anbieter FreewayCamper
Da ist er, der aktuelle VW California Ocean vor FreewayCamper. / David Brück für milchplus.de

VW Busse und damit auch die California Camper gelten als äußerst zuverlässig. Und die Statistik gibt der landläufigen Meinung recht.

Bemerkenswert ist auch, dass sich seit dem T2 nichts wesentliches mehr an der Aufteilung der Camper geändert hat: Hinter dem Fahrersitz die Küchenzeile, daneben die Klapp-Schlaf-Bank mit zusätzlichem Stauraum. „Berliner“ Layout heißt das.

Die unterschiedlichen VW California Camper

VW T3 California Camper

Der T3 California ist eine echte Rarität. Könnte meinen, das liege im Alter begründet. Stimmt aber so nicht. Schuld ist der kurze Produktionszeitraum von 1988 bis 1990. Denn dann kam schon der T4.

Allerdings hat der T3 California einen großen Bruder. Der Westfalia Joker war nämlich das Vorbild für den Ur-Cali. Und der Joker ist ein absoluter Kult-Camper, sieht man einen, dann oft im nach wie vor piekfeinen Garagen-Look.

Vw California Camper mieten: Ein T3 California von Rent a Bulli.
Ein T3 California von Rent a Bulli. / Foto: Rent a Bulli

Den T3 California kann man zum Beispiel bei Rent a Bulli in Berlin mieten. Und zwar in beiden Versionen, mit festem Hochdach und mit Aufstelldach.

VW T4 California Camper

Von 1990 bis 2003 wurde der T4 gebaut. Und mit ihm (seit 1991) auch der T4 California. Dabei ist beim T4 alles anders: Motor vorne, Aufteilung neu, Design neu.

Die Jahre des T4 Californias sind geprägt von vielen Experimenten und Sondermodellen: Es gibt den California erstmals mit langem Radstand, es gibt eine Version mit Hochdach und Mini-Alkoven, es gibt ein Modell mit Nasszelle. Vor allem gibt es den T4 mit bis zu 204 PS – ein gewaltiger Sprung.

VW California Camper mieten: Ein T4 mi Aufstelldach von liber Rental.
Die meisten der T4 California Camper sind noch auf den Straßen oder – wie hier – am Strand unterwegs. / Foto: liber Retal

Der T4 markiert den Übergang von Kult-Camper zum Komfort und Sicherheitscamper bei VW. Wegen des größeren Motors verbraucht der T4 übrigens 2 bis 3 L mehr als der T3.

Den T4 California gibt es bei PaulCamper, Cali Camper und liber Rental. Bei liber Rental ab 75 Euro pro Nacht.

VW T5 California Camper

T3 und T4 California waren erfolgreich. Aber der T5 ist ein echter Hit. Mit 54.000 verkauften Campern bis 2015 ist er das zu diesem Zeitpunkt weltweit erfolgreichste Reisemobil.

„Die Zutaten dazu liefert – neben den neuen Antriebs-, Sicherheits-, Komfort- und Infotainment-Technologien – die komplett neu entwickelte Reisemobil- Ausstattung. Außen wie innen ist der neue California noch einmal besser durchdacht. Außen gibt es nun zum Beispiel ein aus Aluminium (statt GfK) gefertigtes und erstmals elektrohydraulisch bedienbares Aufstelldach. Ebenfalls in leichter aber stabiler Aluminium-Bauweise gefertigt sind jetzt auch die Schränke im Innenraum. Beispiel Heckklappe: Dort integriert Volkswagen Nutzfahrzeuge zwei Campingstühle. Folge: Ankommen, Heckklappe öffnen, Reißverschluss öffnen, Stühle raus. Fertig. Der passende Tisch dazu befindet sich in der Schiebetür.“

caravaning-institut.de

Der T5 findet sich sehr häufig bei der Plattform PaulCamper.

VW T6.1 California Camper (Beach, Coast, Ocean)

Der Califonia Beach ist der rollende Kompromiss in der Camperklasse bei VW.

Es gibt ihn in zwei Varianten: Mit zwei Schiebetüren und PKW Zulassung (Beach Tour) oder mit Miniküche auf der Fahrerseite und etwas Stauraum darunter mit Wohnmobilzulassung (Beach Camper).

Die Serienausstattung umfasst ein Aufstelldach (manuell), ein Bett oben mit Tellerfedern, eine digitale Steuerungskonsole, eine klappbare Mini-Küche mit Herd aber ohne Spüle, ein weiteres Bett unten, einen Campingtisch mit 2 Stühlen.

Der California Coast ist ein Ocean light könnte man sagen. Er unterscheidet sich etwa darin, dass hier das Aufstelldach manuell ist, beim Ocean elektrisch.

Im Gegensatz zum Beach haben beide Busse eine Möbelzeile mit vollwertiger Küche und eine Wohnmobilzulassung. Im Aufstelldach sind außerdem Fenster, es gibt einen Ab- und einen Frischwassertank.

VW California Camper mieten: Unterwegs mit einem aktuellen T6.1 von FreewayCamper
Das aktuelle Modell der California Reihe im Hafen von Audierne in der Bretagne. / Foto: Luca Brück für milchplus.de

Die aktuellen California Modelle gibt es zum Beispiel bei FreewayCamper und bei den CamperBoys zu mieten.

VW Caddy California

Hochdachkombis sind schon eine Weile sehr beliebte Basisfahrzeuge zum Camper Ausbauen. Konsequent, dass VW mit dem Caddy California nun auch einen Mini-Camper ab Werk anbietet.

Der Caddy ist dabei wirklich nur das: Ein Mini-Camper um dem Alltag zu entfliehen. Serienmäßig hat er nur ein bequemes Bett und einen Campingtisch mit Stühlen. Optional gibt es noch eine Miniküche für den Kofferaum und ein Heckzelt.

Mieten kann man den VW California Caddy Camper zum Beispiel bei Auto Bierschneider an vielen Standorten in Bayern und Baden-Württemberg.

VW Grand California

Aber die Bulli-Familie hat nicht nur ein kleines Geschwist bekommen, sondern auch einen großen Bruder. So wie die manchmal sind, kommt der Grand California manchmal etwas unbeholfen daher.

Der Grand California basiert auf dem VW Crafter und ist VWs Antwort auf den Kastenwagen-Hype. Allerdings gibt es noch so manches zu optimieren.

VW California Camper mieten: Der Grand California Camper
Unterwegs im Grand California. Hierfür gab es leider kein Westfalia Vorbild. Und das merkt man. / amue für milchplus.de

Ein Mitarbeiter einer großen Camper-Vermietung sagte uns, dass der Camper das beliebteste Modell aus der Flotte sei — und unerfahrene Camper seien auch höchst zufrieden damit. Erfahrene Camper hätten allerdings ähnliche Beschwerden wie wir bei unserem Test geäußert:

Sehr anfällige Oberflächen und Materialien, einen klapprigen Kühlschrank, eine störungsanfällige Gasheizung, viel Platzverschwendung und „tote“ Ecken. Das Bett im Hochdach ist zwar sehr gut gelöst, die Leiter aber maximal im Weg.

Den Grand California kann man bei FreewayCamper, den CamperBoys, Lion Camper und vielen weiteren Anbietern mieten.

Was kostet es, einen California Camper zu mieten?

ModellPreis ab ca. / TagVermieter
Caddy California70 Euro / alle KilometerBierschneider
T6.1 California Beach69 Euro / alle KilometerFreewayCamper
T6.1 California Coast75 Euro / alle KilometerShaka Camper, Rent a Bulli
T6.1 California Ocean69 Euro / alle KilometerFreewayCamper
Grand California

Häufige Fragen

Ist ein VW California Camper ein Wohnmobil?

Das aktuelle Transporter Modell, den VW T6.1, gibt es sowohl mit Transporter Zulassung (Transporter), PKW Zulassung (Caravelle, Multivan, Beach Tour) und Wohnmobil Zulassung (California Beach Camper, Coast, Ocean).

Von den California Campern von VW ist also lediglich das Modell Beach Tour nominell kein Wohnmobil. Allerdings haben die auf dem T6.1 aufgebauten Californias alle keine Nasszelle. Damit können nur einige T4 California und der aktuelle Grand California auf Crafter Basis aufwarten.

Was kostet es, einen VW California zu mieten?

Am günstigsten ist oft die Miete eines T3 oder T4 California. Die bekommt man schon um die 50 Euro pro Nacht. Realistischer sind allerdings 60 bis 80 Euro.

Moderne California Camper kosten meist inklusive der Servicegebühr und Zusatzkosten ca. 100 Euro pro Nacht – bei günstigeren Vermietern. In der Hauptsaison sind auch Preise um 150 Euro keine Seltenheit.

Wo kann man einen VW California privat mieten?

Zum Beispiel über Kleinanzeigenportale wie Ebay Kleinanzeigen oder die Plattform PaulCamper. Allerdings gibt es keine echte private Vermietung. Durch das Überlassen gegen Geld ist die Sache gewerblich, man braucht die entsprechende Versicherung und hat die üblichen Risiken bei Schäden oder Diebstahl. Am Ende ist die scheinbar private Miete daher auch oft nicht günstiger, als gleich bei einem professionellen Vermieter zu mieten.

Wer vermietet VW California Camper?

Sehr gute Vermieter für VW California Camper sind die CamperBoys, FreewayCamper und Roadsurfer. Es gibt viele kleine Vermietungen, die sich ebenfalls auf die Calis konzentrieren.

Wie viele Personen können im VW California Camper schlafen?

Das kommt auf das jeweilige Modell und dessen Ausstattung an. Die meisten California Camper haben 4 Schlafplätze: Zwei im Aufstelldach und zwei auf der klappbaren Rücksitzbank (hier wird es aber auch recht eng). Im California Beach können allerdings auch drei Personen sardinös unten neben einander liegen, insgesamt also sogar 2 Erwachsene mit 3 Kindern schlafen. Die Liegefläche unten ist im Beach 1,50 m und im Ocean 1,15 m.
4.8/5 - (5 votes)
Luca Brück

Luca ist ein Tee trinkender Surfrabauke aus dem Schwarzwald. Seine Brötchen, den Tee und die Surfboards verdient er als Journalist und Blogger. Aktuell lebt und schreibt Luca in Oldenburg.

View stories

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.